12.6.13


 
AUF DER GEWITTER
SEITE DES LEBENS

IN DEN SPINNEN
NETZEN HABE ICH
DIESEN SCHWEBE
BALKEN VERSTECKT
GEHALTEN ICH WUSSTE
HIER FINDEST DU IHN
NICHT DU TRAUST DICH
JA NOCH NICHT MAL
DAS BILD EINER SPINNE
ANZUFASSEN UND
ÜBERHAUPT WARUM
SOLLTEST DU EINEN
SCHWEBEBALKEN SUCHEN
ALSO ECHT

12.4.13


 
Dieser Typ taucht also neben mir auf und ruckelt an dem Stuhl rum, auf dem er eben noch gesessen hat. Als wäre er blöd. Er hält inne, inspiziert den Boden, geht zurück zur Bar, kommt wieder, ruckelt am Stuhl, gibt scheinbar auf und fasst sich an den Kopf.
Ich frage: "Suchst du etwas?"
Antwort: "Ja, diese Gummidinger*, die auf den Kopfhörern drauf sind. Aber bleib ruhig sitzen."
Ich stehe auch auf und ruckele an meinem Stuhl rum.
Er sagt: "Wenn man die nachkauft, ist das halt so teuer, wie wenn man die ganzen Kopfhörer nachkauft."
Ich beschließe, genug hilfreich gewesen zu sein und setze mich wieder hin; esse gleichmütig mein Eibrot. Der Fremde guckt noch eine ganze Weile auf den Boden. Dann ergibt er sich seinem Schicksal. Beim Rausgehen noch: "Dann habe ich die wohl mitgegessen."

Ich gehe zur Toilette, an der Küche vorbei. In der Küche steht die Köchin und schält die hartgekochten Eier für die Eibrote. Sie ist alt und blind. Sie hat ihr Gebiss herausgenommen und steckt ein schlampig geschältes Ei zwischen die Zähne. Sie bewegt es hin und her und das Ei wird von allen Schalenresten befreit. Sie ist eine Trickserin.